-20- 

 Technik&mehr

M

it der Integration mehrerer Technologien zur Positionsbestimmung, Visualisierung und Datenverwaltung hat 
Trimble neue Standards gesetzt. Das neue Trimble R10 GNSS-System weist in seiner GNSS-Leistung erhebliche 
Verbesserungen auf, während Trimble VISION für mehr Flexibilität, Sicherheit und Produktivität im Außendienst 

sorgt.

Trimble R10—Produktivität und Flexibilität 
Mit dem Trimble R10 System wird ein Verfahren zu kürzeren Konvergenzzeiten und sofortiger Punktmessungen mit dem 
Einsatz von GNSS eingeführt. Statt sich an traditionellen Fixed/ Float-Techniken auszurichten, ermöglicht das neue Trimble 
HD-GNSS-Prozessormodul Messungen, bei denen die Präzision der Position selbst im Vordergrund steht. Das System liefert 
kontinuierlich die bestmöglichen Positionen, einschließlich zugehöriger Genauigkeitsschätzungen. Die Initialisierung für RTK-
Messungen dauert meist nur wenige Sekunden.

Bei RTK-Messungen in schwierigen Gebieten kann der Datenstrom von RTK-Korrekturdaten für einfache Basisstationen oder 
Trimble VRS™ Netze durch Funkstörungen unterbrochen werden. Um diese Herausforderung zu bewältigen, verfügt das Trimble 
R10 System standartmäßig über Trimble xFill™. Basierend auf der Trimble RTX™ Technologie zur Positionsbestimmung, greift 
Trimble xFill auf die Satellitendaten im L-Band zurück, um Positionen auch bei unterbrochenen RTK-Korrekturdatenströmen 
zentimetergenau ermitteln zu können. Über kurze Zeitintervalle ermöglicht Trimble xFill dann die Fortsetzung genauer 
Punktmessungen. Außerdem sind auch kurze Ausflüge in Gebiete möglich, die zwar von den Funksignalen abgeschnitten 
sind, in denen aber die GNSS-Konstellationen sichtbar sind. Ausfallzeiten während der Arbeit sinken dadurch.

Beim Messen vor Ort kann sich schon das lotrechte Ausrichten des Empfängerstabs als zeitraubend erweisen und eine 
potenzielle Fehlerquelle darstellen. Zur Lösung greift das Trimble R10 System auf die Trimble SurePoint™ Technologie zurück, 

Eine neue Stufe ist erreicht 

Technik&mehr

Technik&mehr

technology&more